Interview

Liebe A. C., du bist Autorin bei REDRUM BOOKS. Erfüllt sich damit ein lang gehegter Traum, oder hast du früher bereits Bücher auf den Markt gebracht?

 

Ich habe bereits Bücher auf den Markt gebracht, zum Teil als Selfpublisherin, zum Teil über Verlage. Dennoch hat sich bei REDRUM ein lang gehegter Traum erfüllt.

 

Warum?

 

Die Bücher, die ich hier herausbringen darf, sind von der Art, an die sich nur wenige Verlage heranwagen. REDRUM BOOKS ist noch sehr jung. Ich finde es spannend, von Anfang an dabei zu sein und ihm beim Wachsen zuzusehen. Außerdem habe ich die Chance zur Überarbeitung und Neuauflage bereits veröffentlichter Werke genutzt.  Die wunderbare Lektorin Marion Mergen hat mir dabei geholfen, die Inhalte zu straffen und zu verbessern. Ich finde das Endergebnis toll.

 

Hörst du Musik, während du schreibst und falls ja, welche Richtung (bspw. Klassik, Rock, Rap, spezielle Band/s)?

 

Nein, das lenkt mich zu sehr ab.

 

Wieviel Zeit hast du für dein aktuelles bzw. letztes Werk benötigt - inklusive Recherche?

 

Für das Letzte nur etwa zwei Monate, aber generell ist es sehr unterschiedlich vom Zeitaufwand her.

 

Schreibst du einfach drauflos und die Geschichte entwickelt sich, oder arbeitest du streng nach einem vorab ausgearbeiteten Skript?

 

Ich schreibe einfach drauflos und bin selbst immer wieder überrascht, wie gut das funktioniert.

 

Wo schreibst du bevorzugt?

 

Auf der Couch, mit dem Laptop auf dem Schoss.

 

Auf einer Skala von 1 (keimfrei sauber) bis 10 (gerade noch beherrschbares Chaos): Wie ordentlich sieht es an deinem Arbeitsplatz aus, wenn du in die Tasten hämmerst?

 

Zwei, würde ich mal schätzen. Meine Plätze zum Arbeiten variieren.  Deshalb muss ich zunächst alles in meiner Nähe aufbauen und danach wieder wegräumen. Das nervt mich oft, da ich meine Notizen immer wieder neu sortieren muss, wenn ich mir denn welche mache.

 

Zu welche Tages- oder Nachtzeit kommen dir für gewöhnlich die besten Ideen?

 

Entweder im Schlaf oder beim Spaziergang mit meinem Hund.

 

Du durstig bei der schriftstellerischen Arbeit. Wer ist dein Favorit? Kaffee, Tee, Kakao, Wodka oder nichts davon?

 

Kaffee! Und wenn es warm ist Eiskaffee.

 

Setz mich bitte auf die Besucherliste. :-) Naschst du nebenher?

 

Nein, beim Schreiben nicht.

 

Was ist dir in der Regel lieber: Ein Spaziergang mit deinem Lieblingsmenschen am Meer bzw. im Wald, oder eine fröhliche Party mit Freunden?

 

Ein Spaziergang ist mir lieber. Am Meer natürlich noch besser, aber leider habe ich keins in der Nähe.

 

Welchen Stellenwert nimmt der Humor in deinem Leben ein?

 

Einen ziemlich großen, denn ohne Humor könnte ich das Familienchaos um mich herum kaum ertragen.

 

Hast du ein oder mehrere Haustiere? Falls ja, was für welche?

 

Ich habe einen Chihuahuarüden. Er heißt Benji und ist mein Herzenshund. Benji hat sogar eine Seite bei Facebook.

 

Wenn du für einen Tag dein Haustier wärst und sprechen könntest, was würdest du dir unbedingt sagen wollen?

 

Man kann auch mit einer Hand tippen und mit der anderen streicheln.

 

Magst du Gartenarbeit?

 

Nein, überhaupt nicht.

 

Welcher ist dein bevorzugter Kleidungsstil und warum?

 

Locker und leger, meist Jeans und T-Shirt. Ich habe keine Model-Figur und kann leider nicht alles tragen. Außerdem ist es anstrengend genug, sich zu offiziellen Terminen in unbequeme Kleidung zu quetschen.

 

Was gibt es Positives über deinen derzeitigen Wohnort zu sagen?

 

Es gibt hier sehr viel Natur, die ich vor allem mit meinem Hund genieße.

 

Was möchtest du deinen Fans mitteilen?

 

Ohne euch wäre ich nichts. Euer Feedback, egal in welcher Form, ist mir wahnsinnig wichtig. Ich liebe es, mich mit euch über meine Bücher und Protagonisten zu unterhalten. Habt also keine Scheu, euch bei mir zu melden. Ich freue mich immer sehr, wenn ihr mir eure Gefühle, die ihr beim Lesen hattet, mitteilt. Noch schöner ist es, wenn ich mit euch die Reise durch eins meiner Bücher  antreten darf, und ihr mich mit Zwischenfeedbacks beglückt.

 

Was möchtest du deinen Kritikern mitteilen?

 

Ehrliches Feedback ist wichtig. Ich weiß, dass ein Buch nicht jedem gefallen kann. Habt keine Angst eure Meinung zu äußern. Es hilft mir sehr, wenn ihr dabei konstruktiv seid und mir möglichst genau mitteilt, was euch gestört hat. Beim nächsten Buch oder einer eventuellen Überarbeitung, kann ich dann auf die genannten Dinge achten.

 

Verrate uns einen oder zwei deiner Lieblingsfilme (nicht Bücher).

 

"Arsen und Spitzenhäubchen", "Lost Boys", "Top Gun", "Herr der Ringe" und "Harry Potter" (jeweils alle Teile)

 

Was schätzt du an deinen (echten) Freunden am meisten?

 

Ich mag, dass sie kein Blatt vor den Mund nehmen. Ehrlichkeit ist mir sehr wichtig.

 

In welchen Genres fühlst du dich am wohlsten? 

 

Hardcore Horror, Gay (Fantasy / Crime / BDSM), Thriller

 

Welches Projekt steht als nächstes auf dem Programm?

 

Nach diversen Überarbeitungen ist der zweite Teil von "All Beauty Must Die" geplant.

 

Wenn du eine Rede vor den Vereinten Nationen halten dürftest, um welches Thema würde es vorrangig gehen ?

 

Frieden.

 

Gibt es einen absoluten Lieblingsschriftsteller, der dich mehr als alle anderen beeindruckt bzw. geprägt hat?

 

Als Teenager habe ich Richard Bachmann alias Stephen King verschlungen. Seine Bücher haben mich in meiner Jugend geprägt. Später waren es je nach Genre unterschiedliche Autoren, die ich klasse fand. Im Bereich Gay vor allem Sandra Busch und Chris P. Rolls, aber noch viele mehr. Im Genre Horror mag ich vor allem Wrath James White und Edward Lee. Ich könnte noch weitere hinzufügen.

 

Bitte gib uns noch einen gut gemeinten Ratschlag fürs Leben.

 

Achte auf deine Gedanken – sie sind der Anfang deiner Taten.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016 Redrum Books