Interview

Liebe Ines, du betreust das Korrektorat bei REDRUM BOOKS. Erfüllt sich damit ein lang gehegter Traum, oder warst du bereits früher auf diesem Gebiet tätig?

 

Ich habe bereits vorher einige Aufträge für den Festa-Verlag erledigt. Mit dem Korrektorat für REDRUM BOOKS kann ich meine Leidenschaft weiter ausbauen. Und bei dem geilen Verlagsprogramm ist es ein wahres Vergnügen, dabei zu sein.

 

Hörst du Musik, während du korrigierst und falls ja, welche Richtung (bspw. Klassik, Rock, Rap, spezielle Band/s)?

 

Eigentlich höre ich gern Metal, aber dabei ist mir die Ablenkungsgefahr durch Lieblingssongs zu hoch. Deshalb weiche ich (auch beim Lesen) sehr gern auf Filmsoundtracks aus. Meine Favoriten sind aktuell "Gravitiy" und "Braveheart". Da fühlt man sich gleich wie ein Held, ein zu kurz geratener, kurzsichtiger Held, aber hey, Hauptsache Held!

 

Wo arbeitest du bevorzugt?

 

Ich bin generell nicht so der sportliche Typ. Von Verrenkungen auf der Couch, inklusive Laptop, würde ich wohl einen Hexenschuss bekommen. Deshalb arbeite ich grundsätzlich am Schreibtisch, gern mit einer Katze auf dem Schoß.

 

Auf einer Skala von 1 (keimfrei sauber) bis 10 (gerade noch beherrschbares Chaos): Wie ordentlich sieht es an deinem Arbeitsplatz aus, wenn du in die Tasten hämmerst?

 

Hmm, ich sag mal 5, sauber, aber chaotisch. Wo bleibt denn die Herausforderung, wenn man alles gleich findet? Es heißt ja nicht umsonst: "Der Kleingeist verwaltet die Ordnung, das Genie gebietet über das Chaos". Wer nicht bei mir wohnt, kann eh nicht beweisen, dass ich manchmal fluche, wenn etwas verschollen ist.

 

Du bist durstig bei der Arbeit. Wer ist dein Favorit? Kaffee, Tee, Kakao, Wodka oder nichts von allem?

 

Tee, auch im Sommer. Ich habe ein erstaunlich großes Sammelsurium an Teesorten, sogar Tomatentee. Außerdem freue ich mich immer, jemandem japanischen grünen Matcha-Tee anbieten zu können. Die angeekelten Gesichter der schlürfenden Gäste sind einfach zu schön.

 

Naschst du nebenher?

 

Das tatsächlich nicht, obwohl ich total verfressen bin. Ich hasse Krümel in der Tastatur oder verschmierte Schokolade. Das gibt es dann alles hinterher, gern auch viel davon.

 

Was ist dir in der Regel lieber: Ein Spaziergang mit deinem Lieblingsmenschen am Meer bzw. im Wald, oder eine fröhliche Party mit Freunden?

 

Ich nehme Antwort C! Lasst mich einfach in Ruhe! Durch ständiges "Gemenschel" wird der Stapel ungelesener Bücher auch nicht kleiner.

 

Welchen Stellenwert nimmt der Humor in deinem Leben ein?

 

Andere behaupten, ich wäre lustig. Ich behaupte, angesichts der meisten Mitmenschen und der allgemeinen Weltlage handelt es sich eher um Galgenhumor.

 

Hast du ein oder mehrere Haustiere? Falls ja, was für welche?

 

Ich habe sogar drei! Zwei Katzen und einen Ehemann.

 

Wenn du für einen Tag dein Haustier wärst und sprechen könntest, was würdest du dir unbedingt sagen wollen?

 

Hmmm…, der Ehemann spricht ja, oft sowas wie: "Lass mich hier raus, bitte… ." Keine Ahnung, was er damit meint. Bei den Katzen ist das klarer. Deren Artikluation beschränkt sich meist auf Befehle wie "Gib Fressen", "Mach Klo sauber" oder "Aufgestanden, es ist schon vier Uhr morgens".

 

Magst du Gartenarbeit?

 

Ja, besonders, wenn der Ehemann sie schon für mich erledigt hat. Ansonsten hat mir der Löwenzahn den einen und ultimativen Krieg erklärt. Zwischen mir und dem "gelben Arschloch" sind die Fronten inzwischen verhärtet. Ich rupfe, er wächst nach.

 

Welcher ist dein bevorzugter Kleidungsstil und warum?

 

Zählt "nicht nackt sein" als Antwort? Ich bin da gar nicht so festgelegt. Für Feste brezele ich mich manchmal aber richtig auf.

 

Was gibt es Positives über deinen derzeitigen Wohnort zu sagen?

 

Menschen sind hier keinesfalls die dominante Spezies. Es gibt weit mehr Kühe. Und Löwenzahn, viiiiel Löwenzahn. Ich wohne recht ländlich, im Allgäu. Hier zeigt sich die löbliche Anpassungsfähigkeit des modernen Menschen. Statt aus dem unterirdischen Glasfaserkabel kommt unser Breitband-Internet vom Kirchturm. Endlich mal eine sinnvolle Rechtfertigung für eine Kirche in jedem noch so kleinen Dorf.

 

Was möchtest du den Menschen mitteilen, die deine Tätigkeit wertschätzen?

 

Ich habe euch auch lieb, naja, ich tue jetzt mal so. Ich kenne euch ja gar nicht und vielleicht leidet ihr an ansteckenden Krankheiten. Schickt mir erstmal ein Führungszeugnis und ein ärztliches Attest, dann sehen wir weiter.

 

Was möchtest du deinen Kritikern mitteilen?

 

Ihr wart doch die, die schon als Kinder unsinnige Wörter aus der Buchstabensuppe gelegt haben! Währenddessen war ich schon auf der Suche nach dem letzten "f" für Donaudampfschifffahrts-gesellschaft. Ich fand euch damals schon doof.

 

Verrate uns einen oder zwei deiner Lieblingsfilme (nicht Bücher).

 

Das Komiker-Duo Elsterglanz macht tolle ostdeutsche Heimatfilme. Die werden immer geschaut, wenn mein kleines Ossi- Herzchen im tiefsten Allgäu mal Heimweh hat. "Im Banne der Rouladenkönigin" und "Elsterglanz und der Schlüssel für die Weibersauna" sollte jeder Fan gutklassigen Kino-Trashs gesehen haben.

 

Ist notiert. Allein das Wort "Rouladenkönigin" hat mich bereits überzeugt. :-) Was schätzt du an deinen (echten) Freunden am meisten?

 

Dass sie meine Freunde sind. Aus deren Sicht ist das wahrscheinlich eine Art Behinderung oder eine Strafe des allmächtigen Karmas, aber irgendwer muss den Job ja machen! Danke dafür, ihr Nerds!

 

Wieso hast du dich für den Bereich "Korrektorat" entschieden?

 

Das kam ein bisschen zufällig. Klingt blöd, ist aber ein wahre Geschichte: Ich habe Inge Festa einmal aus Interesse gefragt, wie man Korrekturleser wird. Sie sagte sinngemäß: Indem du das ausprobierst. So hat sich dann alles entwickelt.

 

Kannst du dir vorstellen, auch einmal als REDRUM-Autorin zu fungieren und falls ja, mit welchem Projekt?

 

Ich habe tatsächlich ein bisschen was in der Schublade. Das ist aber noch nicht spruchreif.

 

Wenn du eine Rede vor den Vereinten Nationen halten müsstest, um welches Thema würde es vorrangig gehen ?

 

Ist "Abschaffung der Menschheit" oder wenigstens "Dezimierung der Menschheit auf ein erträgliches Maß" ein zulässiges Thema?

 

Ich überlege gerade, ob REDRUM dann noch existieren würde. Nein Ines, lass es lieber. :-) Gibt es einen absoluten Lieblingsschriftsteller, der dich mehr als alle anderen beeindruckt bzw. geprägt hat?

 

Da gibt es mehrere. Einen auszuwählen, wäre irgendwie nicht fair. H.P. Lovecrafts Sicht auf das Leben und die Gesellschaft hat mir schon immer sehr imponiert. Um selbst in heikelsten Verhältnissen noch Erhabenheit zu bewahren, dafür braucht man Eier.

 

Bitte gib uns noch einen gut gemeinten Ratschlag fürs Leben.

 

Einatmen, ausatmen, wiederholen.

 

Ich wusste doch, da war noch was.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2016 Redrum Books